Stöckchen

Stöckchen

Zuletzt gesehen: 17 Stunden vor

Als jemand, der 1979 geboren wurde und seit 2004 die Welt der Programmierung entdeckt hat, fasziniert es mich immer wieder, wie man mit Code die Welt verändern kann. Angefangen mit HTML, habe ich mich später auch in PHP vertieft. Nebenbei Doc als Mediengestalter habe ich immer das Ziel gehabt, die Welt zu verbessern, auch wenn mir manchmal der nötige Quellcode fehlt. In meinen Träumen stelle ich mir vor, als Superheld neben Batman mein Geld zu verdienen oder zumindest den ersten Fluxkompensator der Welt zu testen.

Mitglied seit 1. Feb 2019

Mein Leben mit Depressionen, oder "Stell dich nicht so an"

Es gibt viele Arten von Depressionen, denn jeder Mensch ist anders. Aber ich kan...

Mach langsam, das Leben ist schon schnell genug

An manchen Tagen hat man das Gefühl, dass alles um einen herum in einer rasenden...

It´s all Bullshit

Es gibt im alltäglichen Sätze, bei denen man sich echt fragt, was der Sprechende...

Wenn der Körper schreit, weil die Seele leidet

Tage, an denen ich meine Ängste und Scham wieder ergründe, sie kennenlernen will...

Kamera an, Kopf aus

An manchen Tagen gibt es nichts Besseres, als die Kamera zu schnappen, um den Ko...

Ich gehe mit meiner Kamera und meine Kamera mit mir

Heute hieß es mal wieder früh aufstehen für mich, auch wenn der Kalender sagte e...

Freunde wie Pech und Schwefel

Was sind Freunde? Freunde sind die Menschen im Leben, die plötzlich und unerwart...

Die ersten Schritte zum Tag X

Meine Planungen für die nächsten Wochen

Tage der Entscheidung

Meine Erfahrungen bei meinem Konzil

Mein Leben im Schneckenhaus

An manchen Tagen möchte man sich einfach nur in sein Schneckenhaus zurückziehen,...

Mein Buch der Erinnerungen

Heute, ist ein Tag, an dem mein Kopf wieder arbeitet und nicht zur Ruhe kommt. I...

Das Wort zum Tag 05.02.2019

Das erste Wort zum Tag, gleich mal vorweg, es wird nicht jeden Tag einen solchen...

Vorwort (oder erster Beitrag)

Das offizielle Vorwort von Stöckchen

Jetzt muss ich euch auch noch den Blick auf diesen Blog versperren, euch bleibt auch nichts erspart. Aber dies ist nun mal meine Pflicht dir diesen Hinweis anzuzeigen und was muss man(n) nicht alles tun. Du kannst dir aber aussuchen, ob du die Datenschutzerklärung lesen möchtest oder diesen Hinweis einfach wegklickst. Es ist deine freie Entscheidung, also überlege lange und Weise, diesen Hinweis wirst du erst wieder bei deinem nächsten Besuch zu Gesicht bekommen