Ich fühle mich nur noch leer

Seit einigen Tagen herrscht in mir nur noch das Gefühl der Leere. Der innere Akku ist aufgebraucht und man sieht nichts Schönes mehr in seiner Umwelt.

  25.Apr 2022
 1 Min 21 Sek   0    11
Sharing is caring: Es ist mir eine Ehre, meine Erfahrungen und Gedanken mit euch zu teilen. Wenn mein Blog euch helfen konnte oder wenn er euch irgendwie berührt hat, möchte ich euch bitten, ihn mit anderen Menschen zu teilen. Jede Person, die von meinen Worten profitieren kann, sollte die Chance dazu haben. Ich danke euch für eure Unterstützung und Solidarität.

Ich fühle mich nur noch leer

Im Grunde genommen ist das schon seit ein paar Wochen so, dass ich das Gefühl der inneren Leere in mir verspüre und nicht wirklich weiß, woher es kommt. Vieles Grübeln darüber bringt mir auf Dauer auch nicht viel, außer dass ich in eine weitere Spirale meines Hirns reise und mich in der auch noch fangen lasse.

Also lass ich lieber das ständige überlegen, was der Auslöser sein könnte und versuche mich von diesem Gefühl abzulenken. Doch es macht mich auch traurig, dass mir Dinge, die mir vor ein paar Wochen noch Freude bereitet haben, nun überhaupt keine Emotionen mehr bringen. Ich fühle mich einfach nur kraftlos, innerlich leer und gefühlskalt. Und das bin nicht ich.

Auch schon das einfache schreiben, eines Beitrags hier, fällt mir richtig schwer und ich finde schlecht die richtigen Worte um zu beschreiben, was in mir gerade vor sich geht.

Am heftigsten trifft es mich gerade, dass ich nicht einmal mit meiner Kamera ein paar Fotos machen kann. Das Gefühl, die Kamera zu halten und den Auslöser zu drücken, hat mich immer sehr beruhigt (man kann fast sogar von einem Skill reden).

Doch es fällt mir in der letzten Zeit echt noch schwerer, Entscheidungen zu treffen und ich möchte mich immer mehr zurück ziehen und alles mit mir selbst aus machen. Ich weiß, dass dies nicht der richtige Weg ist, aber ich bin in meiner Vergangenheit immer damit gut gefahren, warum soll es denn diesmal nicht auch so sein?! Nur ist es halt blöd, das man viele Jahre eine innere Mauser aufgebaut hat, die man schlecht alleine abreißen kann.

Doch ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es mir irgend wieder gelingt und bessere Zeiten kommen.

Wenn es wehtut beobachte es. Das Leben versucht, dir etwas beizubringen.
Anita Krizzan

Bis zum nächsten Beitrag,
Stöckchen

Wie ist Deine Reaktion? 

like

dislike

love

funny

angry

sad

wow

Stöckchen Als jemand, der 1979 geboren wurde und seit 2004 die Welt der Programmierung entdeckt hat, fasziniert es mich immer wieder, wie man mit Code die Welt verändern kann. Angefangen mit HTML, habe ich mich später auch in PHP vertieft. Nebenbei Doc als Mediengestalter habe ich immer das Ziel gehabt, die Welt zu verbessern, auch wenn mir manchmal der nötige Quellcode fehlt. In meinen Träumen stelle ich mir vor, als Superheld neben Batman mein Geld zu verdienen oder zumindest den ersten Fluxkompensator der Welt zu testen.