Mach langsam, das Leben ist schon schnell genug

An manchen Tagen hat man das Gefühl, dass alles um einen herum in einer rasenden Geschwindigkeit passiert. Solche Tage habe ich in letzter Zeit sehr häufig, wie schnell denkt man sich noch etwas später zu erledigen und dann...

  02.Jul 2019
 0 Min 50 Sek   0    8
Sharing is caring: Es ist mir eine Ehre, meine Erfahrungen und Gedanken mit euch zu teilen. Wenn mein Blog euch helfen konnte oder wenn er euch irgendwie berührt hat, möchte ich euch bitten, ihn mit anderen Menschen zu teilen. Jede Person, die von meinen Worten profitieren kann, sollte die Chance dazu haben. Ich danke euch für eure Unterstützung und Solidarität.

Mach langsam, das Leben ist schon schnell genug

An manchen Tagen hat man das Gefühl, dass alles um einen herum in einer rasenden Geschwindigkeit passiert. Solche Tage habe ich in letzter Zeit sehr häufig, wie schnell denkt man sich noch etwas später zu erledigen und dann...
ja dann fliegt die Zeit und ehe man sich versieht, ist die Zeit vorbei.

Ich nehme mir immer wieder vor, mich zum Beispiel mit meiner Kamera auf den Weg zu machen und achtsam etwas zu erleben, aber was ist dieses Achtsam eigentlich? Soll ich an jeder Blüte schnuppern, die ich sehe? Oder jeden Grashalm anfassen und spüren?

Nein, achtsam ist den Moment, den man gerade erlebt bewusst zu erleben und nicht in der rasenden Geschwindigkeit, die das Leben sowieso gerade hat. Ich für meinen Teil, achte auf meine Umgebung, ob sich nicht irgendwo etwas findet, was es sich lohnt zu fotografieren. Oder nehme mir die Zeit und setzte mich an einen Bach oder auf eine Bank und lasse das gesehene auf mich wirken. Dabei kann man alles etwas entschleunigen. 

Doch leider gelingt mir das in letzter Zeit immer seltener, da mich meine Depressionen immer mehr daran hindern, aber ich gelobe Besserung und versuche mir selbst in dem A... zu treten. cheeky 


Bis zum nächsten Beitrag,
Stöckchen

Wie ist Deine Reaktion? 

like

dislike

love

funny

angry

sad

wow

Stöckchen Als jemand, der 1979 geboren wurde und seit 2004 die Welt der Programmierung entdeckt hat, fasziniert es mich immer wieder, wie man mit Code die Welt verändern kann. Angefangen mit HTML, habe ich mich später auch in PHP vertieft. Nebenbei Doc als Mediengestalter habe ich immer das Ziel gehabt, die Welt zu verbessern, auch wenn mir manchmal der nötige Quellcode fehlt. In meinen Träumen stelle ich mir vor, als Superheld neben Batman mein Geld zu verdienen oder zumindest den ersten Fluxkompensator der Welt zu testen.