It´s all Bullshit

Es gibt im alltäglichen Sätze, bei denen man sich echt fragt, was der Sprechende sich eigentlich gerade denkt oder gedacht hat. Oder ob er überhaupt gedacht hat. Wenn man wie ich unter einer psychischen Erkrankung leidet, begegnen einen fast täglich im Alltag so einige Aussagen. Die bekanntesten sind da wohl: Hab dich nicht so, geh doch mal eine Runde spazieren, Ruh dich aus.

PS: Sharing is caring: Wenn dir der Artikel gefallen und geholfen hat, teile ihn jetzt mit deinen Liebsten und mit allen Menschen, denen das Wissen auch weiterhelfen kann.
Dankeschön
It´s all Bullshit

Es gibt im alltäglichen Sätze, bei denen man sich echt fragt, was der Sprechende sich eigentlich gerade denkt oder gedacht hat. Oder ob er überhaupt gedacht hat. Wenn man wie ich unter einer psychischen Erkrankung leidet, begegnen einen fast täglich im Alltag so einige Aussagen. Die bekanntesten sind da wohl: Hab dich nicht so, geh doch mal eine Runde spazieren, Ruh dich aus.
Hier nun meine Tops dummen Sprüche, die mir in dieser Zeit so begegnet sind.

1. "Lass dich nicht so hängen"

Ist in meinen Augen auch ein recht fieser Spruch, vor allem bei Menschen mit Suizidgedanken. Aber stellt ihr euch echt vor, das ich den ganzen Tag nur auf dem Sofa verbringe und in die Luft starre? Nein, ich versuche schon so viel wie es geht im Haushalt usw. zu erledigen. Gerade wenn ich mich "hängen lassen" würde und zur Ruhe komme, beginnen die starken Symptome.

2. "Hast du schon mal ... probiert?"

Klar, das Internet ist voll mit angeblichen Tipps und Tricks wie man eine psychische Erkrankung wegzaubern kann. Aber seien wir mal ehrlich, wie soll ich meine PTBS weg Fasten oder mit Wasser trinken aus meinem Körper spülen? Wie soll da bitte mein Trauma verschwinden? Selbst mit meiner PTBS kann und möchte ich selbst entscheiden was gut für mich ist und was nicht. Selbst ein guter Rat mit viel Schlaf, bringt mich persönlich auch nicht viel weiter, da ich unter Schlafstörungen leide. Aber dennoch ein kleiner Tipp: Einfach mal mit der erkrankten Person reden und mehr über die Krankheit erfahren und unverbindliche Hilfe anbieten.

3. "Du weißt nicht, was du willst"

Natürlich weiß ich was ich will, nur macht es mir meine Erkrankung nicht immer leicht meinen Weg zu gehen und meine Ziele zu verfolgen. Das heißt aber nicht, das ich nicht weiß, was ich möchte und will. Der Weg ist für mich steiniger und schwerer, um vieles. Aber das nutze ich nicht als Ausrede oder um mich zu rechtfertigen. Für mich ist es schwerer Gefühle und Emotionen zu zeigen als es für einen Außenstehenden. Ich vermeide Situationen und gehe dieses aus dem Weg und muss mit Umwegen mein Ziel erreichen.


Bis zum nächsten Beitrag,
Ronny